Strafrecht / Opfervertretung


  • Strafverteidigung
  • Pflichtverteidigung
  • Haftprüfung
  • Nebenklagevertretung
  • Opferberatung

Wer einer Straftat oder auch nur einer Ordnungswidrigkeit beschuldigt wird, ist erst einmal in einer Ausnahmesituation. Gerade deshalb ist es wichtig erst einmal Ruhe zu bewahren und rechtlichen Rat einzuholen, bevor unüberlegt Äußerungen gegenüber den Strafverfolgungsbehörden abgegeben werden.

 

In bestimmten Fällen haben Sie das Recht auf einen Pflichtverteidiger. Hier können Sie jeden Strafverteidiger Ihrer Wahl, also auch mich, gegenüber dem Gericht / der Staatsanwaltschaft als Pflichtverteidiger benennen.

 

Opfer einer Straftat haben oft eigene Rechte im Strafverfahren. Sie können als Nebenkläger beteiligt werden und selbst im Hauptverfahren Fragen und Anträge stellen. Auch Schadensersatzanprüche können bereits im Strafverfahren eine Rolle spielen. Damit Sie diese Ausnahmesituation nicht allein bewältigen müssen, sollten Sie sich auch als Opfer anwaltlich beraten und vertreten lassen.

 

Oft kann es auch schon hilfreich sein, sich in einem kurzen Erstberatungsgespräch über die Opferrechte und den Verfahrensablauf zu informieren.